Präsidium Erfolgreiche Mannschaften Deutsche Meister Damenmannschaft Erfolgreiche Mannschaften Deutscher Meister Herrenmannschaft Erfolgreiche Mannschaften
css3menu.com

CSS3 Image Buttons Css3Menu.com

 
EMail E-Mail SkVWE
 
 
 
 
Skatinsel
  Startseite des SkVWE
2018-05-06
Insgesamt hatten sich über 280 Skatspielerinnen und Skatspieler aus dem gesamten Landesverband Niedersachsen-Bremen für die diesjährigen Einzelmeisterschaften, die am 28. und 29. April in Königslutter stattfanden, qualifiziert.

Den Herrenwettbewerb gewann Carsten Teschner von den Langendammer Buben mit herausragenden 9156 Punkten.

Erfolgreichster Spieler unserer Verbandsgruppe war Dirk Kramer vom Skatclub Saterland. Dirk erreichte mit 8297 Punkten Platz 7 allerdings wird Dirk auf eigenen Wunsch nicht an den Deutschen Einzelmeisterschaften in Würzburg teilnehmen. Ebenfalls eine „Top-Ten“ Platzierung erspielten Jan Wittenberger, FT 03 Emden auf Platz 8 mit 8015 Punkten und Carsten Mol von den Müsselbuben Oldenburg mit 7932 Punkten auf Platz 9.

Auch die folgenden Skatspieler aus dem Skatverband Weser-Ems (SkVWE) haben sich fĂĽr die Deutschen Einzelmeisterschaften (DEM) am 09. und 10. Juni in WĂĽrzburg qualifiziert:

Platz Name Verein Punkte
17 Richard Holzer MĂĽsselbuben Oldenburg 7637
18 Jörg Dannemann Müsselbuben Oldenburg 7559
20 Alfons Platt Papenburg 85 7487
21 Bernd Schönbohm Aurich 7485
26 Walter LĂĽbbehĂĽsen Leer 7417
34 Thomas Wagner Moorbuben Victorbur 7338
35 Christoph Deepe Norderneyer Buben 7312
36 Gustav Gravenhorst Dandy 84 Essen 7304
40 Christian Schorn FT 03 Emden 7289

Bei den Senioren haben sich folgende Skatspieler aus dem SkVWE für die DEM qualifiziert: Platz 5 erreichte Ihno Janssen von Moorbuben Victorbur mit insgesamt 6622 Punkten, Platz 8 Enno Krüssmann Skatclub Aurich mit 6463 Punkten und Platz 10 Günther Buchholz FT 03 Emden mit 6428. Bei den Senioren wurden an zwei Tagen insgesamt 7 Serien á 40 Spiele ausgetragen.

Im Damenwettbewerb erspielten folgende Skatspielerinnen die Qualifikation: Platz 5 Mareike Brüggemann von Zeppelin Ahlhorn mit 7358 Punkten, Platz 8 Inge Brandt Skatclub Saterland 7102 Punkte und Platz 9 Stephanie Janssen Friesenjungs Wiesmoor mit 7053 Punkten. Stephanie wird allerdings ebenfalls nicht an den DEM in Würzburg teilnehmen. Damen und Herren spielten an zwei Tagen jeweils 7 Runden á 48 Spiele.

Ergebnisseite des LV 03
2018-04-15
Auch im Jahr 2018 haben erfreulicherweise einige Vereine in unserer Verbandsgruppe Ranglistenturniere (RLT) angemeldet. Es finden erneut 11 Skatturniere als RLT statt, auĂźerdem nehmen in dieser Saison 42 Ranglistenspieler teil.

> Das erste Drittel der Saison mit den vier Turnieren in Schortens, Ihlow, Bad Zwischenahn und Rastede wurde bereits gespielt. Jetzt folgt eine längere Pause von einigen Wochen, bis es dann Anfang Juli weitergeht.

Die nächsten Stationen unserer Ranglistenturniere sind: Sonntag, 01.07.18 um 14:00 Uhr bei Holtange Osterscheps, am Sonntag, 12.08.18 bereits um 13:30 Uhr! in Oldenburg bei den Müsselbuben und dann am Sonntag, 16.09.2018! um 14:00 Uhr im Saterland

Auch in dieser RL-Saison gilt, dass 25% der Ergebnisse gestrichen werden, d.h. bei Teilnahme an allen Veranstaltungen werden die schlechtesten 3 Ergebnisse gestrichen. Nach den bisherigen Turnieren führt die Rangliste Jürgen Einfeld von „Die weißen Tauben“ Bad Zwischenahn mit 98 Punkten und einem schon beträchtlichen Vorsprung, an. Auf Platz 2 mit 82 Punkten steht Ewald Melius, „Zum Roten Hahn“ Rastede; auf Platz 3 folgt Thorsten Rzodecsko vom Skatclub Westoverledingen mit 77 Punkten. Die weiteren Ergebnisse können der anhängenden Rangliste 2018 entnommen werden.

Es ist schön, das auch in diesem Jahr wieder einige Skatspieler die in der Vergangenheit nicht regelmäßig RLT gespielt haben, augenscheinlich Spaß an dieser Veranstaltungsreihe gefunden haben.

Der derzeitige Zwischenstand ist allerdings nur eine Momentaufnahme. Für jeden der insgesamt 42 Ranglistenspieler ist noch „Alles drin“, abgerechnet wird bekanntlich zum Schluss, vor allem, wenn am Ende die Streichergebnisse (3) abgezogen werden. Die meisten Ranglistenturniere beginnen um 14:00 Uhr. Gespielt werden in der Regel 2 Serien á 48 Spiele. Die Ranglistenturniere des SKVWE sind „offene“ Skatturniere. Das heißt, es kann grundsätzlich jeder Skatspieler aus Nah und Fern teilnehmen.

Rangliste nach dem Turnier in Rastede
2018-03-26
Schiedsrichterhauptlehrgang am 14. und 15.04.2018 ab 10:00 Uhr in der Sandhorster MĂĽhle, Esenser Str. 190, 26607 Aurich-Sandhorst.

Nachschulung fĂĽr alle, deren Ausweis auf den 31.12.2018 endet, am 14.04.2018 ab 10:00 Uhr ebenfalls in der Sandhorster MĂĽhle.

Kontakt: Gerfried Meyer 0170-4178707

2018-03-20

v.l.n.r: Enno Krüsmann, Gerfried Meyer, Stefan Heinen, Hans-Jürgen van Hammel, Jörg Jansen, Harald Schwagmeier, Frank Rosenberg, Manfred Schoon, Oswald Bohlen, Bernd Schönbohm (alle Wiesmoor / Aurich) Rainer Nuske, Hansi Weinz, Ilka Kerpa, Bruno Freesemann, Erich Schoon, Thomas Nietschke, Stefan Friedek, Ewald Melius (Alle Ammerland) (Nicht im Bild Rainer de Vries von der Mannschaft Ammerland)

Am Sonntag, den 18. März fand in Godensholt zum sechsten Mal in Folge eine Städtepokal Vorrunde des SkVWE statt. Bei einer Beteiligung von sieben Mannschaften wurden die zwei Qualifikanten ermittelt. Gespielt wurden drei Serien á 48 Spiele in 8er Mannschaften, wobei alle 24 Spiele ein Zwischenergebnis erstellt wurde. Die Mannschaft aus dem Ammerland setzte sich am Ende nach vielen Führungswechseln mit 25069 Punkten vor Wiesmoor / Aurich mit 24743 Punkten durch.

Spielbericht Städtepokal Vorrunde 2018
2018-03-05
Gustav Gravenhorst von „Dandy 84“ Essen gewinnt die Einzelmeisterschaften der VG 39 vor Titelverteidiger Richard Holzer „Müsselbuben“ Oldenburg und Uwe Lübbers „Holtange“ Osterscheps


v.l.n.r.: (1. Foto) Jann Schuirmann (Aurich), Ihno Jannsen (Moorbuben Victorbur), Rolf Bastrop (Skatfreunde Schortens / Wilhelmshaven)und GĂĽnther Buchholz (FT03 Emden), (2. Foto) Isa Pundsack (KreyenbrĂĽck Oldenburg), Ilka Kerpa (Die weiĂźen Tauben Bad Zwischenahn), Dorothea Mantei (Wahnbek 86), Eckart MĂĽller (Damenwart SkVWE)(3. Foto) Richard Holzer (MĂĽsselbuben Oldenburg), Gustav Gravenhorst (Daydy 84 Essen i.O.) und Uwe LĂĽbbers (Holtange)

Die diesjährigen Skatmeisterschaften des Skatverbandes Weser-Ems (SkVWE) für Einzelspieler wurden am 03. und 04. März, in der der Aula der Berufsbildenden Schulen (BBS) Wechloy in Oldenburg, ausgetragen. Insgesamt nahmen rund 220 Skatspielerrinnen und Skatspieler teil, die in den Konkurrenzen Damen, Herren, und Senioren die jeweiligen Sieger ausspielten. Während viele Leute im Nordwesten Niedersachsens den ersten frostfreien Tag seit längerer Zeit zu einem Spaziergang oder einem Einkaufsbummel nutzten, war in der Aula der BBS Denksport und höchste Konzentration angesagt. In diesem Jahr musste wirklich absolut bis zum Schluss gewartet werden, bis die Sieger feststanden. Fast hätte es für Richard Holzer von den „Müsselbuben“ Oldenburg zur Titelverteidigung bei den Herren gereicht. Quasi auf der Zielgeraden wurde er noch von Gustav Gravenhorst von „Dandy 84“ Essen i. O. überholt. Gustav siegte nach 6 Serien á 48 Spielen mit recht knappem Vorsprung und sehr guten 7728 Punkten. Auf Platz zwei folgte bei den Herren nach wahrlich spannendem Wettkampf dann Richard Holzer mit 7652 Punkten. Dritter Sieger wurde Uwe Lübbers von „Holtange“ Osterscheps, er erzielte 7225 Punkte. Uwe reichten am Ende 4! Punkte Vorsprung um sich den letzten Podiumsplatz vor dem vierten Wilfried Lübben Skatclub Ihlow mit 7221 Punkten zu sichern. Die Spitzenpositionen hatten in den 6 Serien bei den über 150 Herren des Öfteren gewechselt, bis Gustav Gravenhorst am Ende der 288 Spiele als Sieger feststand.

Insgesamt haben sich 34 Herren für die Landesmeisterschaften des Landesverbandes Niedersachsen-Bremen, die am 28. und 29.04.2018 in Königslutter stattfinden, qualifiziert. Für den letzten Qualifikationsplatz mussten immerhin noch 6267 Punkten erspielt werden.

Die Damenkonkurrenz gewann die Titelverteidigerin Ilka Kerpa „Die weißen Tauben“ Bad Zwischenahn mit 7036 Punkten vor Isa Pundsack vom Skatclub Kreyenbrück Oldenburg mit 6899 Punkten und Dorothea Mantei von Wahnbek 86 mit 6484 Punkten. Bei den Damen konnten sich von 16 Teilnehmerinnen insgesamt sechs Spielerinnen für die Landesmeisterschaften qualifizieren. Der letzte Qualifikationsplatz konnte mit 5375 Punkten erspielt werden.

Bei den Senioren gab es am Ende einen recht deutlichen Sieger. Jann Schuirmann Skatclub Aurich erspielte sehr gute 4224 Punkte. Platz zwei erreichte Ihno Jannsen „Moorbuben“ Victorbur mit 4015 Punkten. Den dritten Platz erspielte sich Rolf Bastrop von den „Skatfreunden“ Schortens / Wilhelmshaven mit 3971 Punkten. Für die Landesmeisterschaften konnten sich insgesamt 15 Senioren von 48 Teilnehmern qualifizieren. Der letzte Qualifikationsplatz konnte mit 3335 Punkten erspielt werden. Bei den Senioren, wurden nur 4 Serien á 40 Spiele am Sonntag gespielt.


Impressionen von der Meisterschaft

Die Begrüßung der Teilnehmer am Samstag hatte die Bürgermeisterin der Stadt Oldenburg Frau Petra Averbeck zusammen mit dem Präsidenten des Skatverbandes Weser-Ems Herrn Heinrich Deepe aus Ahlhorn übernommen. Die Siegerehrungen fanden dann Sonntag ab 19:00 Uhr unter der Leitung des Präsidenten Heinrich Deepe und des Spielleiters Jörg Dannemann aus Oldenburg statt.

Den Organisatoren, hier vor allem Martin Sobel aus Oldenburg und seinen Helfern sowie dem Skatclub „Müsselbuben“ Oldenburg und allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern gebührt ein großer Dank, das sie den reibungslosen Ablauf, dieser wirklich sehr fairen und bis zum letzten Moment äußerst spannenden Einzelmeisterschaft möglich gemacht haben. Einig waren sich wohl alle Teilnehmer, dass die „Aula“ in der BBS Oldenburg-Wechloy ein hervorragender Austragungsort für diese Veranstaltung war und in Verbindung mit der erstklassigen Bewirtung einen perfekten Rahmen für diese Meisterschaften geliefert hat.

Allen Siegern und Qualifizierten gratuliert das Präsidium des Skatverbandes Weser-Ems und wünscht allen qualifizierten Spielerinnen und Spielern ein „Gut Blatt“ bei den Landesmeisterschaften in Königslutter bei Braunschweig.

2018-02-21

v.l.n.r.: Herbert Spilker, Ohlaf Ohlrogge (MĂĽsselbuben Oldenburg), Thomas Nitschke, Bruno Freesemann (Die weiĂźen Tauben Bad Zwischenahn), Carsten Mol, Markus Brandt (MĂĽsselbuben Oldenburg)

Bei den diesjährigen Tandemmeisterschaften der VG 39 am 18.02.2018 bei „Mutter Janssen“ in Aurich starteten 71 Tandems, damit wurde das Rekordergebnis aus dem Jahr 2016 mit 72 Tandems knapp verfehlt. Diese erstklassige Teilnehmerzahl sorgte nicht nur im Präsidium des SkVWE für freudige Gesichter. Wir alle hoffen, dass wir diese tolle Teilnehmerzahl auch künftig erreichen werden, ja vielleicht sogar noch einmal steigern können. In zwei Serien á 48 Spiele wurde nicht nur der Sieger ermittelt, sondern auch die 36 Teams, die sich für die auf Landesmeisterschaften des Skatverbandes Niedersachsen-Bremen (SkVNB) qualifizieren konnten.

Der Präsident unserer Verbandsgruppe Heinrich Deepe aus Ahlhorn sowie die Spielleiter Jörg Dannemann aus Oldenburg und Gerfried Meyer aus Aurich durften nach 4 Stunden konzentrierter Spielzeit die Siegerehrung vornehmen.

Gewonnen haben die diesjährigen Tandemmeisterschaften „Die weißen Tauben“ Bad Zwischenahn 1 (Thomas Nitschke und Bruno Freesemann) mit sehr guten 5444 Punkten. In der Spitze wurden dieses Jahr erneut recht hohe Punktzahlen erzielt, so spielten erstmals 3 Tandems über 5000 Punkte. Platz 2 erreichten die „Müsselbuben 4“ aus Oldenburg (Olaf Ohlrogge und Herbert Spilker) mit 5275 Punkten. Der letzte Podiumsplatz ging an die „Müsselbuben 2“ mit Carsten Mol und Markus Brandt mit 5173 Punkten.Nicht nur diese Punkzahlen belegen einen tollen Wettkampf.

Platz 4 SV Petkum 1 4854 Punkte
Platz 5 Saterland 3 4776 Punkte
Platz 6 Rhauderfehn 2 4724 Punkte
Platz 7 „Moorbuben“ Victorbur 1 4570 Punkte
Platz 8 Holtange 1 4523 Punkte
Platz 9 „Moorbuben“ Victorbur 2 4395 Punkte
Platz 10 „Zeppelin“ Ahlhorn 2 4384 Punkte

Die Qualifikationsgrenze für die Landesmeisterschaften lag bei 3492 Punkten. Die nächste Runde (SkVNB) der Tandemmeisterschaften findet am 24.06.2018 in Verden (Aller) statt. Die weiteren Platzierungen können der Ergebnisliste entnommen werden.

Zwei weitere Tandems unserer VG haben sich auf anderen Turnieren fĂĽr die Zwischenrunde qualifiziert. Die Norderneyer Buben 1 (Dirk Hinz und GĂĽnther Drescher) in Rhade und die MĂĽsselbuben Oldenburg 7 (Marianne MĂĽller und GĂĽnther Ryll) in Lemwerder.

Ergebnisse Tandemmeisterschaft 2018
2018-02-12
Die ersten beiden Turniere in Schortens und Ihlow sind beendet. Jürgen Einfeld ist der erste Führende in der Saison 2018. Das nächste Turnier findet am 25. März in Querenstede statt.


Sieger in Ihlow
Rangliste nach dem Turnier in Ihlow
2018-02-12
Die Jahreshauptversammlung des Skatverbandes Weser – Ems (SkVWE) fand am 27.01.2018 in der Gaststätte Dockemeyer ins Ramsloh statt. Unser Präsident Heinrich Deepe aus Ahlhorn konnte insgesamt 49 Delegierte begrüßen.

Die Verbandsgruppe 39 besteht derzeit aus 43 Vereinen mit über 720 Mitgliedern, damit zählt der Skatverband Weser - Ems nach wie vor, zu den mitgliederstärksten Verbänden nicht nur im Landesverband Niedersachsen-Bremen sondern auch im Deutschen Skatverband (DSkV.)

Einer der ersten Tagesordnungspunkte waren die Ehrungen der verschiedenen Wettbewerbe. Die Meister der verschiedenen Liga-Staffeln im SkVWE wurden in diesem Jahr durch unseren Ligaobmann JĂĽrgen Hallenga aus Papenburg ausgezeichnet.

Meister der Verbandsliga Staffel 1: Herz Bube Herzlake
Meister der Verbandsliga Staffel 2: MĂĽsselbuben Oldenburg III
Meister der Verbandsliga Staffel 3: Moorbuben Victorbur
Im Anschluss wurden die 15 besten Ranglistenspieler des SkVWE des vergangenen Jahres, sowie der besten Dame und der Gewinner der „Ewigenliste der Jahre 2011 bis 2017“ durch den Vizepräsidenten des SkVWE Werner Schöneich aus Ihlow ausgezeichnet. Bester Ranglistenspieler 2017 wurde Richard Holzer von den Müsselbuben aus Oldenburg mit 207 Punkten, knapp gefolgt von Günther Drabner von zum Roten Hahn Rastede mit 205 Punkten und Peter Friedrichs Friesenjungs Wiesmoor mit 193 Punkten. Alle vorgenannten Skatspieler wurden ebenso, wie die beste Dame Helga Schölzel (102 Punkte), zum Roten Hahn Rastede mit einem Pokal geehrt und ausgezeichnet. Die weiteren Platzierungen können der Ranglistenwertung 2017 entnommen werden. Die Gesamtrangliste (Ewigenliste) der Jahre 2011 bis 2017 konnte erneut Ronny Willkomm von Zeppelin Ahlhorn mit 920 Punkten für sich entscheiden, gefolgt von Werner Schöneich, Skatclub Ihlow mit 867 Punkten und Heinrich Marstall, Bube sticht Cloppenburg mit 831 Punkten.

Allen Siegern und Geehrten weiterhin ein „dreifaches Gut Blatt“.

Nach den Berichten der Präsidiumsmitglieder und der Kassenprüfer erfolgte die einstimmige Entlastung des Vorstandes.

Im Anschluss wurde der Antrag Spielordnung –Spielberechtigung 3.3.1 mehrheitlich, der Antrag Spielordnung - Mannschaftsmeisterschaft 3.4.8 einstimmig beschlossen, der Initiativantrag zur Abschaffung von Raucherpausen wurde mehrheitlich abgelehnt.

Folgende Neuwahlen standen an:
Mangelns Bewerber als Pressewart, wird Werner Schöneich die Aufgabe weiterhin kommissarisch wahrnehmen.
Als Damenreferent wurde Eckart Müller Lustige Gesellen einstimmig gewählt.
Zum 2. Kassenprüfer wurde Herbert Spilker Müsselbuben Oldenburg einstimmig gewählt.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung überreichte der Vorsitzende des Skatclubs Aurich Ralf Folkerts an den Jugendleiter des Skatverbandes Weser-Ems Wilfried Saathoff über 200 Skatspiele für die Jugendarbeit innerhalb der VG 39. Hierfür noch einmal recht herzlichen Dank im Namen des Präsidiums.

2018-01-28

v.l.n.r.: Wilfried Lübben (Ihlow), Jan Wittenberger (FT 03 Emden) und Heinrich Röskens (Leer)

Beim diesjährigen Vorständeturnier der VG 39 am 21.02.2018 im Hotel Herbers in Moordorf starteten 36 Skatspielerinnen und -spieler. In drei Serien á 48 Spiele wurde nicht nur der Sieger ermittelt, sondern auch die Skatspieler, die sich für die nächste Runde auf Landesverbandsebene qualifizieren konnten.

Der 2. Spielleiter Gerfried Meyer aus Aurich durfte nach 6 Stunden konzentrierter Spielzeit die Siegerehrung vornehmen.
Gewonnen hat das Turnier Jan Wittenberger von FT 03 Emden mit deutlichem Vorsprung und 4296 Punkten vor Heinrich Röskens, Skatclub Leer mit 3582 Punkten und Willfried Lübben, Skatclub Ihlow, der 3543 Punkte erzielte. Nach den ersten beiden Serien trennten die vier bestplatzierten Spieler nur rund 100 Punkte. Jan spielte mit 1770 Punkten eine erstklassige 3. Serie und schob sich von Platz vier ganz nach vorne auf Platz eins des Teilnehmerfeldes.

Die weiteren qualifizierten Spieler sind: Die viertplatzierte Ilka Kerpa vom Skatclub zum Roten Hahn Rastede mit 3478 Punkten. Ilka spielte sich mit einer herausragenden 3. Serie und 2009 Punkte vom hinteren Teil des Klassements noch dicht an das Podium heran. Auf den nachfolgenden Plätzen: 5. Onno Hinrichs, Gut Blatt Fiebing, 3327 Punkte; 6. Jörg Schoneboom, SV Petkum 3320 Punkte; 7. Ewald Melius, zum Roten Hahn Rastede mit 3262 Punkten und 8. Karl Müller, SV Petkum mit 3244 Punkten. Die nächste Runde (SkVNB) für Vorstände findet am 02.06.2018 in Oyten statt.

Ergebnis Vorständeturnier 2018
2018-01-07
Mit dem letzten Ranglistenturnier in Aurich, beendete am 30.12.2017 der Skatverband Weser - Ems (SkVWE) die Ranglistensaison 2017, die insgesamt 11 Turniere umfasste. Nach Einbeziehung der Streichergebnisse (die schlechtesten 3 Turnierergebnisse diesen Jahres wurden gestrichen) gewann Skatfreund Richard Holzer von den Müsselbuben Oldenburg sehr knapp mit insgesamt 207 Punkten vor Günther Drabner vom Skatclub Zum Roten Hahn Rastede mit 205 Punkten und Peter Friedrichs, Friesenjungs Wiesmoor mit 193 Punkten. Die Entscheidungen im Vorderfeld der Tabelle dieses Jahres, fielen sprichwörtlich erst mit dem letzten Stich. Spannung pur, bis zum „bitteren“ Ende, so wünschen wir uns auch die Ranglistensaison 2018.

Die „Top Ten“ Platzierungen der Ranglistenspieler 2017 lauten wie folgt: Auf dem 4. Platz Thorsten Rzodecsko, Westoverledingen, 186 Punkte; Platz 5 Olaf Ohlrogge, Müsselbuben Oldenurg, 185 Punkte. Auf Platz 6 mit 177 Punkten, Ewald Melius, Zum Roten Hahn Rastede; Platz 7 Jörg Dannemann, Müsselbuben Oldenburg 174 Punkte; Platz 8 Thomas Nitschke, Die weißen Tauben mit 173 Punkten, Platz 9 Ludger Vischedyk, Papenburg 85, 154 Punkte und Platz 10 Herbert Spilker, Müsselbuben Oldenburg mit 141 Punkten. Die weiteren Platzierungen können der anhängenden Ergebnisliste entnommen werden. Insgesamt waren 49 Ranglistenspieler für die Veranstaltungen gemeldet. Die besten 15 Spieler dürfen sich ein Preisgeld von insgesamt 740,- € teilen. Die Preissauschüttung erfolgt während der Mitgliederversammlung des SkVWE am Samstag, den 27.01.2018 im Landgasthof Dockemeyer in Ramsloh.

Die meisten Ranglistenpunkte gab es in diesem Jahr in Ihlow. Der hier am besten platzierte Ranglistenspieler bekam 39 Ranglistenpunkte, der am zweitbesten platzierte noch 38 Punkte. Die meisten Skatspieler insgesamt waren in diesem Jahr am 11. Februar ebenfalls in Ihlow, wo insgesamt 148 Teilnehmer am Start waren.

Ronny Willkomm von Zeppelin Ahlhorn führt weiterhin die Ewigen-Rangliste der Jahre 2011 bis 2017 mit 920 Punkten an, vor Werner Schöneich vom Skatclub Ihlow mit 867 Punkten. Auf Platz 3 folgt jetzt Heinrich Marstall, Bube sticht Cloppenburg mit 831 Punkten. Beste Dame ist nunmehr Helga Schölzel, Zum Roten Hahn Rastede auf Platz 24 mit 376 Punkten.

Die Ranglistensaison 2018 des SkVWE beginnt mit den Turnieren in Schortens am 13.01.2018 und im BĂĽrgerhaus in Ihlow am 10.02.2018.

Fast alle Ranglistenturniere beginnen um 14:00 Uhr, die weiteren Termine und Veranstaltungsorte werden zeitgerecht bekannt gegeben. Die Ranglistenturniere des SKVWE sind „offene“ Skatturniere. Das heißt, es darf jeder Skatspieler aus Nah und Fern teilnehmen.

Die Verbandsgruppe 39 bedankt sich hiermit noch einmal im Namen aller Ranglistenspieler bei den Vereinen, die auch im Jahr 2017 die Arbeit und Mühen nicht gescheut haben ein Ranglistenturnier auszurichten, mit einem dreifachen „Gut Blatt, Gut Blatt, Gut Blatt“.

RLT - Ewige Rangliste
2018-03-12
2018-03-05
Nachdem Jahrelang Daniel Matzke fĂĽhrender in der Rangliste war hat nun Manfred Nordbrock den ersten Platz bei den Herren ĂĽbernommen. Zweiter ist nun Daniel Matzke vor Carsten Mol.
Bei den Damen und Senioren gab es keinen Wechsel der FĂĽhrungsposition. Es fĂĽhren weiterhin Isa Pundsack bzw. Dieter Nanninga.
Inoffizielle Einzelrangliste des SkVWE